Weltende

Gibt man mal in Google- Trends ein, wie oft, wann und wo Menschen im Internet nach dem Begriff "Weltende" suchen, ergibt sich ein bestimmtes Muster:



















Das Weltende beschäftigte die Menschen nämlich immer gegen Ende des jeweiligen Jahres, so ab November, wenn die Tage dunkel und nieselig werden. So weit keine Überraschung. Ende 2010 hat sich die Sache geändert. Bis jetzt hatten wir in den letzten Monaten schon drei "Peaks" an Interesse. Das wird sich bis ins Jahr 2012 hinein sicherlich verstärken. Wohl dem Verlag, der diesbezüglich etwas auf Lager hat, egal wie doof es ist.

Bei Trends kann man auch nachlesen, dass die Hochburgen des nachgefragten Trübsinns Giessen, Mainz und Aachen sind. Was soll uns das jetzt sagen?

Kommentare

Egoistisch am meisten gelesen: