Die TAZ will noch mehr Religionsführer im Bundestag!

via Twitter:


Kommentare

  1. ..was würde wohl ein Hagen Rether dazu sagen?

    Naja, immerhin, Papst Benedikt hat ja "vor zwei Wochen die Vorhölle abgeschafft" (und das Verhütungsverbot in Afrika, kam ja schließlich von seinem Vorgänger)...

    Also, alles gut eigentlich...eigentlich..

    Hagen Rethers Gedanken zum Papst: http://www.youtube.com/watch?v=vxmuLXsWTOE&feature=share

    AntwortenLöschen
  2. Lustige Idee von der TAZ, erinnert an Titanic-Titelbilder (Ratzinger, der alte Trottel, hoffentlich reist er bald wieder ab).

    AntwortenLöschen
  3. Aber Hallo. Für so was wärest Du in Deiner letzten Inkarnation verbrannt worden.

    AntwortenLöschen
  4. Du aber auch, da das hier Deine Seite ist!

    AntwortenLöschen
  5. Die Rede vom Papst im Bundestag war sehr angebracht für diejenigen, die glauben ohne das auskommen zu können, was er angesprochen hat. Aber das hatte natürlich auch nichts mit dem Papst zu tun, wenngleich er es war, der es vorgetragen hat. Alle 1/4 Jahr mal etwas in diesem Sinne könnte wirklich nur hilfreich sein, allerdings bräuchte man dann so etwas wie ein Gewissen, oder die verpönte Moral, die immer noch nicht erfasst worden zu sein scheint.

    AntwortenLöschen
  6. Kann mich manroe's Kommentar anschließen.
    Ein Bekannter von mir sagt eben immer: "Kirche, na gut. Aber Kirche ist eben das Vehikel der Spätantike und des Mittelalters, betreff der Vermittlung zwischen Himmel und Mensch und Welt!"
    LG, m.butty

    AntwortenLöschen
  7. "Moral ist, wenn man so lebt, dass es gar keinen Spaß macht, so zu leben" Edith Piaf

    AntwortenLöschen
  8. War doch okay was er gesagt hat viel zu viel Individualsimus kein gemeinschaftlich spirituelles Erleben mehr jeder auf seinem Egotrip, mein Gott wohin führt das?
    Ein besorgter
    Herrmann Finkelsteen

    AntwortenLöschen
  9. "Die katholische Religion ist eine Anweisung, den Himmel zu erbetteln, welchen zu verdienen zu unbequem wäre" Schopenhauer

    (Nette Sache, solch ein Zitatenlexikon, erspart einem das lästige selber-denken-müssen!)

    AntwortenLöschen
  10. Hermann, ich fürchte, das führt zu den Egoisten.

    AntwortenLöschen
  11. Edith Piaf hatte keine Ahnung, worum es wirklich geht!!!

    AntwortenLöschen
  12. Und ausserdem sollte man zumindest zu unterscheiden versuchen zwischen der Institution Kirche und dem was zumindest AUCH von ihr gesagt wird, selbst wenn es dem Selbsterhaltungswillen der Kirche entspringt, entweder es stimmt, oder nicht.

    AntwortenLöschen
  13. "Edith Piaf hatte keine Ahnung, worum es wirklich geht!!!"

    Nicht? Worum geht es dann wirklich?

    AntwortenLöschen
  14. Es ging um Moral, Uschi, und jene, die die Piaf da vertreten hat ist zumindest die andere von den beiden die mir bekannt sind. Wenn man nicht allein ist, hier, dann geht es um Moral2.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Danke für Ihre Mitarbeit im Blog.

Egoistisch am meisten gelesen: