Zum Ende des Foto- Wettbewerbs

Hier noch mal der Überblick über alle eingereichten Fotos. Nach Zugriffszahlen hätte übrigens Anonym1 gewonnen, aber bei der Anzahl der "Hits" geht es ja auch um die Teilhabe am Gesprächsverlauf in den Kommentaren, nicht nur um das Foto selbst. Bitte nennt in den Kommentaren hier einfach ein Foto, das Euch nach den Kriterien Originalität, Witz und technischer Qualität am besten gefällt- selbstverständlich ggf. auch Euer eigenes. Einen Preis gibt es leider nicht, nur die Ehre. Es reicht, einfach "Bild x" zu schreiben, aber selbstverständlich könnt Ihr Eure Wahl auch ausführlich begründen :-) Ende der Auszählung: 20.12.2011.

Kommentare

  1. Den vorletzten, Michael: 26. Von Alicia. Pur visuell.

    AntwortenLöschen
  2. Ohje, die Qual der Wahl!! Ich entscheide mich mal für Hermanns Bild - Nr.4 - das Puppentheater.

    AntwortenLöschen
  3. Michel Gastkemper -- das freut mich sehr! Danke!

    AntwortenLöschen
  4. Steiner – Das Eiserne Kreuz, Bild 25 ...Donnerstag, 15. Dezember 2011 um 19:26:00 MEZ

    der in Khaki versinkende Soldat mit posttraumatischem Streßsyndrom:

    Bild 25: anonym1

    AntwortenLöschen
  5. Dritter Platz: Manfred Röhr, als Studierender nach Carl Spitzweg, basst!

    Zweiter Platz: Bild eins von Alicia, das Gläserne Gedeck, schöne Atmosphäre, wenn auch -für mich- etwas zu tidy und cühl, aber geborgen und ruhig!

    Krwawumm! - Erster Platz:
    Hermann Finkelsteens Bild Eins mit dem Lieblings-Getränk, dessen Verpackung als zerstampfte Dose, fast mit einer Ziggenpackung verwechselbar, in der Wüste umherklappert, wenn erst ein Sturm aufkommt, aber meist scheint ja die Sonne, wie aber heißen die gelben Blümchen? Die gibt es bei uns doch auch?
    Gruß, mischa butty

    AntwortenLöschen
  6. Barbara E (weitergeleitet via Facebook): in deinem blog wollte ich für ein foto voten, aber der nimmt meine kommentare weder unter namen noch anonym:-( ich bin für die 19

    AntwortenLöschen
  7. ööhm, hoffentlich verfällt meine Stimme jetzt nicht, weil ich ein "ganz persönliches olympisches Treppchen" oben zum besten gab :-(
    Drei Teilnehmer wollte ich zuminst benennen..
    m.butty

    AntwortenLöschen
  8. Du kannst gerne drei Bilder nennen, aber leider zählen wir nur das erste, das Du nennst. Gemein.

    AntwortenLöschen
  9. Bild 6, Murat, mir scheint er hat extra für dieses Foto sein Gewand gebügelt um uns die Ehre zu erweisen.

    AntwortenLöschen
  10. Wenn Mischa ein olympisches Treppchen macht, dann kann ich das gut nachvollziehen. Immerhin entstand Michaels Idee, astro-unlogisch gesehen, im kreativen 5. Haus bzw. in Blockhütte 5 - mit diesen typisch-spielerischen Wettkampfbedingungen. Das ganze Haus ist dann noch erfüllt von einem geballten Planetengesang und dem eher milden Sonnengruß aus Waage-Scorpio...jedenfalls, nach meinen Computer-Berechnungen ;-)

    Ansonsten, für mich alle anderen dann auf Platz 2 sowie Dank an den Burghard, der uns den Kuchen reichte ;-)

    AntwortenLöschen
  11. Nummer eins ist für mich Bild 24 - Michel Gastkemper. Wunderbar, wie hier gleich dreierlei erfüllt ist: die Qualität des Fotos. Das Sichtbarwerden der Persönlichkeit. Und die Erkennbarkeit der Verkörperung der Mysterien-Rolle durch ebendiese Persönlichkeit. Danke!

    Auch noch mit auf dem Treppchen
    7 - Raymond Zoller: herrlich aufgeräumter Schreibtisch, neben dem er da thront. :-)
    25 - anonym1: sehr schöner "negative-space-drawing-Effekt".

    Alle anderen auf Platz 4 - und ich freu mich sehr über alle, die mitgemacht haben!

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Ingrid,
    Dann muss ich auch meine Rolle offenbaren: das war Magnus Bellicosus. (Für Fortgeschrittener.)

    AntwortenLöschen
  13. Für mich war es kein Wettbewerb, sondern die Möglichkeit auch einmal ein Bild von der Person, die ich nur übers Schreiben kenne, zu sehen. Einige fand ich sehr lustig, andere hab ich auch schon kommentiert.

    Ich stimme für Bild 24, Michel Gastkemper, weil es mich am stärksten beeindruckt hat.
    Als ich einmal morgens den computer aufgemacht hab und dieses Bild da stand, hab ich gedacht und gefühlt – war für ein schöner Mensch!

    Neben Technik und Komposition ist es das Menschliche, das mich sehr anspricht.

    AntwortenLöschen
  14. WaS für ein schöner Mensch!
    soll es heißen - und sag es auch gerne ein zweites Mal.

    AntwortenLöschen
  15. Ganz klar die Nummer 1 ist für mich die Nummer 13 Der Mann mit dem Not Buch.
    Lieber Herr Butty diese Skulptur im Halbdunkel hat ein solchen unwiderstehlichen Retro Charme, dass ich es zu gerne noch mit auf das Sofa vom Notbüchler stellen würde.
    Übrigens mit diesen Blumen behandelte meine Grossmutter meine Warzen. Ich glaube das ist uribisches Hochland Schöllkraut!
    Vielen Dank für die Bilder!
    Gruss Herrmann

    AntwortenLöschen
  16. @ Hermann Finkelsteen

    sag mal, was ist eigentlich mit dir los? Nimmst du "..." in Überdosierung? Du bist so dauer-durch-den-wind, das-geht-doch-gar-nicht, schon allein dieses pseudo-Pseudonym: "Hermann Finkelsteen"

    AntwortenLöschen
  17. @ Hermann Finkelsteen

    P.S.: aber du paßt natürlich großartig in die Eggert-Freak-Show!

    AntwortenLöschen
  18. "...diese Skulptur im Halbdunkel hat ein solchen unwiderstehlichen Retro Charme,.." ach, Hermann von Finkelsteen! Das bemerke ich gar nicht, das Retro, denn in Buttistan gehen Uhren, und zwar anders. Ich, Urgroßkaiser über meinen Edelsteinkreis, wenn ich so da sitz und denk, bleiben die Wolken stehn! Dann ziehe ich die Uhr wieder auf und der Tropfen aus dem Wasserhahn macht plopp! Aber, danke für den Hinweis, daß das Retro ist! Das Dekor herum macht meine Squaw..
    Aber Schöllkraut ist das nicht, doch daß Eure Gelben Mini-Sonnenblumen gegen Warzen helfen, nun, die sehen da wirklich nach aus. Hat Großmutter den Saft der Wurzel oder des Stengels genommen? Lieben Gruß,
    mischa, urgroßkaiser von buttistan, butty
    (buttistan hat nur die Fläche meines edelsteinkreises, und ist noch damit noch kleiner als wattikan :-))
    )

    AntwortenLöschen
  19. Ich finde, die gelbe Blume mit dem schwarzen Knöpfchen, hat Ähnlichkeit mit der Blüte der Ringelblume...diese hilft bei diversen Hautkrankheiten und bei kleineren Wunden, vielleicht ja auch bei Warzen ;-)

    lg

    AntwortenLöschen
  20. Ringelblumen wachsen auch wild in heißen und trockenen Gegenden...habe selber eine recht wilde, viel kleinere Art im Garten, ein Mitbringsel einer Freundin, aus Süditalien ..

    Hier die gelb-schwarze Variante:

    http://www.renekuehne.com/preview/ringelblume/gfx/ringelblume_bg.jpg

    AntwortenLöschen
  21. Dearest people!
    For me Numba 9 is the winner. I woulda love to meet freudean to roam over the meadows and fences with her, but why name Freudean. And Don Michele No more wars! UNHATE!
    http://uribi.blogspot.com/2011/12/nice-3th-advent-with-love-anda.html
    Happy 4 candles day!
    His Holine$$
    Murat Joy Tchundyk
    P.S.
    Yes Mannie I ironed my clothes especially for this competition.

    AntwortenLöschen
  22. Nun biegen wir in die Zielgerade des Wettbewerbs ein und unser Blog-Meister Michael konnte von mir noch nicht gesichtet worden, wie das? Michael??
    Ausser "Konkurrenz" natürlich.

    AntwortenLöschen
  23. Lieber Manfred, ich denke, der Ausrichter des Wettbewerbs (auch wenn der nicht verkniffen durchgeführt wird), sollte sich im Hintergrund halten.

    AntwortenLöschen
  24. Dearezt peaz-keeping brotha Murat!

    Thank you for your overztreaming love. Although I woulda lika very much to jumpa over fences of prejudgment witha you anda your undoubtable sexy legs.
    Happy 7 candles day!
    The whole word il holy!

    AntwortenLöschen
  25. Ach ja, die Auszählung war - das ist nun offensichtlich- nicht so waaahnsinnig wichtig, wie man an der relativ dünnen Beteiligung bei der Stimmabgabe sieht. Es war aber schön, was hier alles eingereicht worden ist- dass sich Leser und Leserinnen selbst darstellen konnten & wollten. Ich danke allen ganz herzlich. Viele Bilder sind nominiert worden- so weit ich sehe, hat Michel Gastkemper mit einer Stimme Vorsprung gewonnen. Ich wünsche allen schöne und beschauliche Weihnachtstage und freue mich schon auf eine weitere Ausstellung im nächsten Jahr. Merci, Michele.

    AntwortenLöschen
  26. Auch dir schöne Weihnachten und Glückwunsch an den Michel Gastkemper!

    Herzlichen Gruß

    AntwortenLöschen
  27. Ach so, bin ich schlechterdings Preisträger geworden... wer hatte das gedacht? Ich nicht! Vielen Dank für die schöne Zurschaustellung, es war mir ein freudiges Beginnen.

    (Sie kennen natürlich diese Zeilen:)

    Der Jüngling bist du, der seit langer Zeit,
    Auf unsern Gräbern steht in tiefen Sinnen;
    Ein tröstlich Zeichen in den Dunkelheit –
    Der höheren Menschheit freudiges Beginnen.
    Was uns gesenkt in tiefe Traurigkeit,
    Zieht uns mit süsser Sehnsucht nun von hinnen
    Im Tode ward das ewge Leben kund,
    Du bist der Tod und mächst uns erst gesund.
    (from ‘Hymnen an die Nacht’, 1800)

    AntwortenLöschen
  28. Sehr schön zu Weihnachten :-)

    Deine fünfte Hymne für die irden Hütte Fünf wie ich's einst den Sternen nahm - mir auf verschlungnen Wegen offenbarten, Bildner, Mensch und Pentagramm zu sein ;-)

    Nun weint an keinem Grabe,
    Für Schmerz, wer liebend glaubt,
    Der Liebe süße Habe
    Wird keinem nicht geraubt -
    Die Sehnsucht ihm zu lindern,
    Begeistert ihn die Nacht -
    Von treuen Himmelskindern
    Wird ihm sein Herz bewacht.

    Getrost, das Leben schreitet
    Zum ewgen Leben hin;
    Von innrer Glut geweitet
    Verklärt sich unser Sinn.
    Die Sternwelt wird zerfließen
    Zum goldnen Lebenswein,
    Wir werden sie genießen
    Und lichte Sterne seyn.

    Die Lieb' ist frey gegeben,
    Und keine Trennung mehr.
    Es wogt das volle Leben
    Wie ein unendlich Meer.
    Nur Eine Nacht der Wonne -
    Ein ewiges Gedicht -
    Und unser aller Sonne
    Ist Gottes Angesicht.

    (Novalis / 5. Hymne)

    AntwortenLöschen
  29. Lieber Don Michele,

    bevor auch ich allen ein frohes Fest wünsche, möchte ich mich ganz herzlich bei Dir bedanken, für Deine vielen anregenden Artikel, und auch für Deine Gastfreundschaft hier und Dein umsichtiges Moderieren. Ich fühle mich sehr wohl an diesem "Stammtisch", den Du uns immer wieder so reichlich deckst... Danke.

    Danke auch allen Mitdiskutierenden - ich freue mich, Euch alle - natürlich in den Grenzen der Virtualität - wieder ein Stückerl besser kennengelernt zu haben!


    Gesegnete Weihnachten allen Mitlesern.

    Herzlich,
    Ingrid

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Danke für Ihre Mitarbeit im Blog.

Egoistisch am meisten gelesen: