Aphorismen vom Herrn Doktor

Ja, man kann jetzt auch auf Websites, die für feierliche Anlässe, langweilige Ansprachen und Reden vor dem Betriebsrat bei Bedarf jede Menge von Zitaten Rudolf Steiners bereit stellen, Zitate finden und somit nutzen. Der "deutsch- kroatische Philosoph, Anthropologe.." (?) wird so zum Lieferanten von hübschen Aphorismen, etwa so wie eben ein Geschenk gern in Papier und Schleifchen verpackt wird.
Der berühmte "Anthropologe" hat offenbar auch kein ganz leichtes Karma, denn wer will schon so enden?

Das "göttliche Walten" verkommt eben zuerst zur Phrase und wird dann zum abrufbaren, beliebigen Aphorismus.

Kommentare

  1. Welche fieberhafte Produktion, diesem zweiten Sonntag des neuen Jahres... (ich meine natürlich von Dir, Michael.)

    AntwortenLöschen
  2. Morgen hört es wieder auf. Dann möchte ich eine Auftragsarbeit fortsetzen, diesmal für die neue Website von Frau Dehmelt (Anthroposophische Meditation). http://www.infameditation.de/

    AntwortenLöschen
  3. Interessant! Schön zu sehen: Eggert, Cohen & Gronbach, alles zusammen... Also glücklich keine Berührungsängste. Aber ja Abgrenzungen, nehme ich an.

    AntwortenLöschen
  4. wieso taucht da ungefragt und unabstellbar eine musik auf? ich hätte mir gerne noch die weiteren beiträge angesehen, aber nicht mit diesem lärm im hintergrund

    AntwortenLöschen
  5. Zuckerwürfelsprüchelchen.
    "Der Mohr hat seine Schuldigkeit gethan, der Mohr kann kaum noch gehn!" Willäm Busch, norddeutsch/ deutscher Philorooch und Philosoph, Maler und Poet, präsentiert durch
    m.butty

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Danke für Ihre Mitarbeit im Blog.

Egoistisch am meisten gelesen: