Querverweis auf Dorian Schmidts Forschungsarbeit am Ätherischen

"An dieser Stelle noch ein Hinweis auf Dorian Schmidts neues Buch „Lebenskräfte- Bildkräfte. Methodische Grundlagen zur Erforschung des Lebendigen“. Hier müssen die Sonntagsanthroposophen, denen es auf warme Gefühle und ebensolche Worte ankommt, einmal weghören, denn es geht um ein Übungsbuch, dem Gefühligkeiten, Spekulatives & Mystisches völlig fremd sind. Schmidt legt Wert darauf, seine Arbeit als „religionsneutral“ zu bezeichnen. Das ist ja auch völlig richtig und sachlich. Wem ein Übungsweg in Bezug auf die Annäherung an das Lebendige fremd geblieben ist, wird mit diesem Buch nicht warm werden. Schmidt entwirft eine Methodik des Übens, geizt auch nicht mit Tabellen und Schemata, allerdings stets im Dienst der Sache, nicht um gegenüber Teilhabern einer Powerpoint- Generation zu punkten. An manchen Stellen - gerade zu Beginn des Übungsweges- gehören auch mathematische Aufgaben zum Standard. Im Kern geht es darum, dass „die Wahrnehmung sich in Richtung eines Miterlebens der Lebenskräfte (oder Ätherkräfte oder Bildekräfte) vertieft.“"

Aus gegebenem Anlass - einer Diskussion in den Kommentar- hiermit noch einmal ein Hinweis auf Dorian Schmidts wichtiges Buch. Der ganze Artikel findet sich hier bei den Egoisten. Ich habe mich auch in meinem kürzlich erschienenen Aufsatz über die anthroposophische Chakren- Arbeit an einigen Stellen auf ihn bezogen.

Kommentare

Egoistisch am meisten gelesen: