Peace!

Kommentare

  1. "Lehrerin hängt Kruzifix im Klassenzimmer ab"

    "Bad Saulgau Die Diskussion um Kreuze und Kruzifixe in Klassenzimmern hat Bad Saulgau erreicht: Die Lehrerin einer Schule in Bad Saulgau hat mit Zustimmung der Schulleitung im Raum ihrer Klasse das Kruzifix im Zimmer ihrer Klasse abgehängt. Die Klassenlehrerin gehört keiner der christlichen Konfessionen an. Sie wollte das Kruzifix abhängen, weil es für ihren Geschmack zu überdimensioniert war. Es sei nicht schön gewesen, sagt die Lehrerin."

    Als ich die Zeichnung mit den zwei Jesusknaben sah, da dachte ich mir, was will Michael Eggert damit sagen. Verlässt er ganz den Bereich der Geisteswissenschaft, die Aussagen Rudolf Steiners zu den zwei Jesus-Knaben und gibt alles der Lächerlichkeit preis. Wie kann man/frau ein solches Wort einem Jesus in den Mund legen. Sah dann auf dem anderen thread die Bemerkung von Kerstin:
    "Hi :-D
    Wieso sollte der Egoistenblog kein Bibelforum werden? So, wie auch das Lieblingsbuch vom Felix Hau das Mystische Christentum geworden ist?
    Es ist doch ein Kreativblog."

    Von den Urzeiten her dürfte die Zeichnung danach eingesellt worden sein und als "zufällige" Reaktion auf "Bibelforum" verständlich, die ganzen Widersprüche welche Stephan Birkholz uns aus der Bibel vorstellt, keine leichte Kost..... .

    Finde kurz darauf obige Nachricht vom 11.Februar 2014

    Als ich 1985 die Lehrerin ansprach, sagte sie auch, das Kreuz sei ihr zu groß. Doch sie hatte nicht den Mumm zu handeln. Insofern besagt nun obere Nachricht, ein Impuls eines Anthroposophen ist nun ganz unten in der Gesellschaft angekommen. Es sind nun keine Anthroposophen, welche handeln, eben auch der Schulleiter, nicht nur die Lehrerin. Wenn ein Heiligtum der Deutschen, der Gelbe Engel, wenn eine solche Institution nun der Lüge überführt wird und die institutionellen Säulen der Gesellschaft wanken, wie die Katholische Kirche, können wir dann vielleicht das Wirken des Ätherischen Christus erahnen, von dem Rudolf Steiner doch einiges prophetisch berichtete.

    Nun, ich staunte schon, die Zeichnung zu sehen!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  2. Apropos PEACE!

    Die Handgeste, diese typische Der-Friede-sei-mit-Dir-Geste emfinde ich in diesem Bild besonders gelungen und das ausdrückend, was ausgedrückt werden soll.

    AntwortenLöschen
  3. Ich lese dieses Bild vor allem als einen Hinweis darauf, daß wir unser Spiegelbild, unseren „Doppelgänger“, nicht loswerden – auch im „Paradies“ nicht. Selbst dann nicht, wenn uns Bärte wachsen, wir also längst keine „Knaben“ mehr sind. Da nützt es uns gar nichts, das „Scheiße“ zu finden...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. P.S.:
      Wenn wir dennoch nicht auf Frieden verzichten wollen, dann wird uns also nix anderes übrigbleiben, als uns mit diesem Scheiß-Alter-Ego in irgendeiner Weise anzufreunden.

      Löschen
  4. Das Bild lässt die Frage zu,
    was ist "unverschämter",
    den Namen von "Rudolf Steiner" als Nick-name zu verwenden,
    oder einem Jesusbild das Wort in den Mund .... zu schieben?!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-D
      Lieber Ernst,
      da musstest du bestimmt pausenlos drüber nachdenken, während du den ersten Komment geschrieben hast!
      :-D

      Löschen
  5. Ich sehe in diesem Bild das Glaubensbekenntnis eines umnebelten Egoisten --

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wird aber auch Zeit, dass Du das endlich mal erkennst. Steht aber auch drüber, als Name des Blogs. Ich habe nie etwas anderes versprochen.

      Löschen
    2. ... in diesem Fall meinte ich tatsächlich einmal nicht Dich, aber findest Du nicht auch, dass meine Einschätzung stimmt? :-)

      Löschen
  6. @ Alterego

    Hierzu eine bewährte Sache zur Transformation und Integration und Rehabilitation für Männer und Frauen mit oder ohne Bart:

    "Brave Mädchen kommen in den Himmel, böse überall hin!"

    ;-))

    "Brave Mädchen kommen

    AntwortenLöschen
  7. Helau, helau - das sei erlaubt zur Faschingszeit ;-))

    Auch dass mir am Schluss "Brave Mädchen kommen" mit reingerutscht ist ;-))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-))) --- na, Du wirst ja wohl nicht meinen, daß gerade böse Mädchen nicht kommen... :-)))

      Ja, das Leben ist ein Gschnas.
      Und ohne „Teufel“ gibt's auch keine „Engel“, ohne „Bettelknaben“ keine „Prinzen“ ---
      und natürlich ohne „böse“ Mädchen keine „braven“.
      Aber irgendwann ist Demaskierung... und der „Teufel“ lächelt warm, der „Engel“ macht eine giftige Bemerkung, der „Bettelknabe“ gibt eine Runde aus, der „Prinz“ muß auf die erste Straßenbahn warten, weil er sich kein Taxi leisten kann - - - und auch die beiden Mädels fahren gemeinsam nach Hause.

      Löschen
  8. Es müsste wohl richtigerweise heissen, brave Eurythmistinnen kommen nicht überall, böse überall.
    ;-))))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke anonym 1 ;-)))

      Bei genauerem Hinsehen, den linken "Jesusknaben" überlagernd, deutlich eine Hanfpflanze zu sehen.

      Also let's go...Sex and drugs and........???
      Das ist hier die Frage!

      Löschen
  9. Lieber Michael!

    Natürlich ist es mir ganz ein Klacks oder Kinderspiel, diesen Cartoon-“Zwiesprache” zu übersetzen.

    ---------------

    Titel: THE TWO JESUS BOYS

    --------------
    Knabe rechts:
    (direkt aus dem Ev. Lukas 23:43 bei der alten “King James” Version:

    “Today shalt thou be with me in Paradise.”

    --------------

    Knabe links: Shit. [[Aber nichts so schnell!!!]]

    Ach Scheiße, Michael, du weißt doch, dass dieses einzige deutsche Wort äußerst schwierig ist, ins Englisch zu übersetzen.

    Natürlich ist das wörtliche Bedeutung einfach: “shit.” Aber die Nebenbedeutungen sowie der Kontext sind hier so wichtig.

    z.B. Auf English sage ich: Shit! Oder manchmal: Fuck! Auf deutsch, sagt man dasselbe Wort: Scheiße!

    Da das der Fall ist, um auch auf das erforderliche anthroposophische Gleichgewicht zu kommen, wähle ich nun diese Redensart angesichts der Aussage des anderen Knaben:

    --------------
    Knabe links: “Fuck that shit.”
    --------------

    Selbstredend hoffe ich, dass du bald die englische Version machen würdest, die ich sogleich auf der Anthroposophy Facebook Gruppe posten kann.

    Danke vielmals!

    Herzlich,

    Tomistopheles

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Danke für Ihre Mitarbeit im Blog.

Egoistisch am meisten gelesen: