Geist ohne Augen

Im Pergamon Museum
Der Leib des Geistes
Die Natur des Herrn
im wesenhaften Grund

Erfasst von einem Geist
ohne Augen.

Kommentare

  1. "Der Leib des Geistes"
    Burghard Schildt schreibt von den Posts die diesen Blog tragen. Vor Jahren kam mir das oft so vor, als seien es die Szeneposts, also die die die Anthroszene karikieren oder davon informieren (es geht ja hier doch immer sehr ernsthaft um die Sache an sich), als seien die das Eigentliche.

    Es sei mir erlaubt mal nachzufragen ob dieser Eindruck an der neuen Innerlichkeit hier liegt dass einem das so vorkommt.

    Danke für die Anregungen (ich schreib am Liebsten hier, weil ich von der Szene ja doch nicht so viel verstehe)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist dieselbe Innerlichkeit, die sich immer wieder zum Ausdruck zu bringen versucht.

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Danke für Ihre Mitarbeit im Blog.

Egoistisch am meisten gelesen: