Jón Gnarr: Mein Reykjavík


»In der Zukunft gibt es, wie es bei John Lennon und Yoko Ono im Song "Imagine" heißt, keine Länder mehr.
Alles, was von wirklicher Bedeutung auf der Welt ist, geschieht auf kommunaler Ebene.
Zum Beispiel Klimaschutz, Menschenrechte, Frauenrechte oder Gesundheitsvorsorge: All das wird vor allem in Städten umgesetzt.
Städte agieren auch ganz anders als Länder.
Städte, die mit anderen Krieg führen, sind eher selten.
Sie lösen Probleme anders.
Länder können gegeneinander Krieg führen, von Städten hört man das selten.
Und Bürgermeister sind die Anführer der Zukunft, davon bin ich überzeugt.
Irgendwanneinmal werden Bürgermeister von Hauptstädten mehr politische Macht haben als jeder Bundeskanzler.«

Jón Gnarr, Bürgermeister von Reykjavík von Juni 2010 bis Juni 2014, im letzte Woche ausgestrahlten ORF-Fernsehfilm „Mein Reykjavík“.

Kommentare

  1. Eigentlich wollte ich den schönen 50-Minuten-Film „Mein Reykjavík“, den ich vorhin auf youtube angesehen habe, direkt hier hereinstellen – aber es klappt nicht, vielleicht weil es kein permanenter link ist (eigentlich sollte er heute schon nicht mehr funktionieren).
    Für den Fall, daß es dennoch auch in Deutschland mit dem Ansehen klappen sollte: https://www.youtube.com/watch?v=FlmhkvwpZW0

    Herzlichen Gruß in die vorweihnachtliche Egoistenrunde,
    Ingrid

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Danke für Ihre Mitarbeit im Blog.

Egoistisch am meisten gelesen: