Schuldigung!


Kommentare

  1. Und nun Herr Winterkorn. Dann gibts wohl dieses Jahr keine Boni. Dummgelaufen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei 15- 17 Millionen Gehalt pro Jahr kann er das vielleicht verkraften http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/volkswagen-15-millionen-euro-gehalt-fuer-martin-winterkorn-12844854.html

      Löschen
    2. Für Winterkorns Pension muss ein Durchschnittsverdiener 800 Jahre arbeiten
      Quelle: Focus

      Löschen
  2. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Menschenkundlich gesehen ist der BLECH-LEIB wohl das jüngste unserer Wesensglieder...

    AntwortenLöschen
  4. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Aber ist es nicht ein bemerkenswerter Zufall, dass dieses Thema just an jenem Tag in den USA hochkommt, an dem VW dort seinen lang erwarteten neuen Passat vorstellt, das Fahrzeug, das in den nächsten Jahren den Heimatmarkt von GM und Ford aufwirbeln sollte? Man scheint diese zweifellos unschöne Situation zumindest nun brutalstmöglich ausnutzen zu wollen. Ein frontaler Angriff auf die bisher übermächtige deutsche Automobilindustrie, das Herz der deutschen Wirtschaft, ist die Folge. Und was machen wir? Wir spielen dieses Spiel mit Begeisterung mit. Wir stellen selbst alle deutschen Autohersteller unter Generalverdacht. Faseln vom Ende der Marke "Made in Germany" und bekreischen den Untergang in das Vertrauen in die deutsche Wirtschaft. WEM NUTZT DAS VW BASHING? von Dirk Müller
    Da stecken doch die amerikanischen Freimaurer dahinter, werden sich nun wieder einige denken u.s.w.
    herzlichst HF

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Danke für Ihre Mitarbeit im Blog.

Egoistisch am meisten gelesen: