Reinigen Sie Ihre ätherische Umgebung und filtern Sie die Chemtrails aus der Luft!

Bildschirmfoto Amazon- Angebot
Liebe Freunde, diese hier in diesem Blog durch vermutlich unnennbare Einflüsse (Ahriman- Chemtrails) entstandene kritische, intellektuelle Atmosphäre bedarf schon lange einer Klärung. Wir haben uns hier durch die Niederungen der Eso- Und Anthro- Welt (verbal) geschlagen, und das seit es das Internet gibt.

Schon vor 15 Jahren haben wir tapfere Anthroposophen in unserer Umgebung mit Strahlengeräten kreuz und quer durch unsere Wohnung und über die Äcker begleitet, die, mit empfindlichen Geräten bewaffnet, nach gefährlichen "Erdstrahlen" suchten. Das kann man aus nahe liegenden Gründen mit den Chemtrails, die, wie man hört, dieser Tage über uns am Himmel verstärkt von den Flugzeugen abgesondert werden - man merkt es am schlechten Wetter- so nicht machen.

Und irgendwer muss uns ja auch von all diesen Strahlen irgendwie auch reinigen, sonst endet man noch wie Reichsbürger und Dresdner Nazis, die wohl über mehrere Inkarnationen hinweg hoffnungslos verstrahlt erscheinen. Oder sehen Sie sich doch mal Björn Höcke an. Wenn der die Hand zum zackigen Gruß erhebt, hat der doch ganz komische Augen, und nicht nur dann.

Bildquelle
Also bitte: Dieses in diesem Problemfeld doch relativ günstige Angebot (4499, 00 Euro) könnte man als Anthroposophische Gesellschaft doch im Keller (auch und vor allem des Goetheanums/ Schweiz) installieren- insbesondere dort, wo besondere Ansammlungen verstrahlter Menschenmengen zusammen kommen. Lieferbar in 6- 10 Tagen. Geboten wird:

"Akasha Säule® - Umweltharmonisierer zur Reinigung und Wiederbelebung der Atmosphäre
Harmonisiert Chemtrails und andere energetische Belastungen, energetisiert die Atmosphäre mit Orgon und reinigt das Ätherfeld der Umgebung
Die Akasha Säule benutzt zudem das Akasha bzw. Informationsfeld, um weitere energetische Programme zu aktivieren.
Das energetische Gleichgewicht von Himmel und Erde. Harmonisieren sie großflächig ihre Umgebung und die Atmosphäre mit der Akasha Säule®
Werden Sie aktiv und leisten Sie ihren Beitrag zur Beseitigung von Chemtrails."

Sie sehen ja, dass anthroposophische Grundlagenforschung in dieses Produkt eingeflossen (Ätherkraft, Akasha) und damit quasi für Sie zugeschnitten ist. Tun Sie was für sich, die Umwelt und die mit den geschrumpften Ätherhirnen. Harmonisieren Sie die Umgebung- etwa vom Dornacher Hügel aus, und bauen Sie dort keine Tiefgarage, sondern etwas, was der ganzen Menschheit zugute kommen würde! Peace!

Ergänzend noch einige Produktinformationen des Herstellers, die auch Hinweise geben auf die alt- ägyptische Mysterienkultur, auf der diese Geräte beruhen : "Die Akasha-Säule besteht aus einem Orgonit-Sockel mit 7 langen Kupferrohren die als Abschluss eine Cheopspyramide haben. Der Körper besteht aus einem 20 kg schweren Orgonitsockel, der aus einem Gemisch von hochwertigen Epoxidharz, Edelsteinen und Metallen zusammengesetzt ist. Der Mittelteil besteht aus einem zentralen und 6 hexagonal darum angerichteten 1,65m langen Kupferrohren, die vom Sockel aus in den Himmel ragen. Die Kupferrohre der Akasha Säule® leiten das Orgon in die Atmosphäre. Der Abschluss wird durch eine Sahasrara Cheopspyramide gebildet, die auf 7 Ebenen, vom Boden bis zur Spitze hin, die Chakren mit ihren entsprechenden Edelsteinen, umfasst. Der zentrale Kraftpunkt innerhalb der Pyramide wird durch einen lemurianischen Kristall gebildet, der zuvor durch ein Radionikgerät beschwungen wurde. Dieser Stein liegt auf der Höhe der Königskammer. Die Spitze der Pyramitde bildet ein doppelendiger Herkimerdiamant."

Nicht alle Fragen der Amazon- Kunden finden eine Antwort. Schon der erste, der die Frage stellt, ob man sich das Gerät auch "hinten einführen" könne, hat das spirituelle Element dieser Sache wohl nicht verstanden.

Kommentare

  1. Selbst das Einstellen dieses Artikels bei Blogger ruft merkwürdige Reaktionen von Google hervor. Jedenfalls ist er drei- oder viermal gepostet worden, ohne mein Zutun. Pardon!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jede "Sache" hat ein spirituelles Fundament, das ist richtig.
      Was allerdings "hinten" rauskommt, lässt sich aber schwerlich hinten auch wieder einführen.

      Aaaber, nachdem hinten in der Regel ja das herauskommt, was vorne einfließt, müsste doch eigentlich die Frage nach der Qualität der "spirituellen Grundlagenforschung" durchaus legitim sein, auf der derartige Produkte aufbauen?


      Löschen
    2. Von "spiritueller Grundlagenforschung" kann ich im vorliegenden Beitrag von mir nichts entdecken. Es ist eine groteske Reaktion auf groteske Produkte und Personen, sonst nichts.

      Löschen
    3. Ich meinte, dass "grotesken Produkten" ja möglicherweise auch eine "groteske spirituelle Grundlagenforschung" zugrunde liegen könnte. In Ihrem Artikel ist keine Beschreibung einer Grundlagenforschung enthalten, das ist klar. Gemeint war die (nach Ihrem wenn auch sicherlich ironisch gemeintem Reden) in das Produkt eingeflossene "anthroposophische Grundlagenforschung".

      Löschen
  2. Es geht auch etwas günstiger, sich mithilfe von Orgonit (lt oz-orgonite.de »eine einfache wie geniale Erfindung des Amerikaners Don Croft«) gegen alles Mögliche und Unmögliche zu schützen. Pranatropfen zum Beispiel kann man sich schon ab € 129.- um den Hals hängen.
    Für Chembusters muß man freilich etwas tiefer in die Tasche greifen. Zum Glück gibt’s von der Akasha-Säule auch eine Mini-Version, ein Schnäppchen, man kann dabei locker € 2000.- sparen!

    Die Orgonit-Lehre geht offenbar auf Wilhelm Reich zurück. Die Erklärung des Begriffes Akasha im Glossar kommt übrigens ganz ohne Anthroposophie aus.

    Ich staune ja, was man so alles bei amazon angeboten bekommt.
    Immerhin, die Kundenrezensionen geben mir Hoffnung – einige sind wirklich lesenswert. :-)
    Aber offenbar gibt es auch Menschen, die diese sensationellen Milchbrust-Melonen tatsächlich angepflanzt haben…

    Herzlichen Gruß in die Egoistenrunde!

    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. OT:
      Ragnar Sigurðsson, Kolbeinn Sigþórsson und ihre Freunde scheinen etwas Materialistisches wie Orgonit nicht nötig zu haben --- ich freue mich sehr für sie und bin gespannt aufs Viertelfinale!

      Löschen
    2. Ja, schon wieder ein Brexit, aber diesmal (von isländischer Seite) richtig schön.

      Löschen
    3. Immerhin - Wales ist ja noch drin. Schaun wir mal, ob sie sich so schnell von Brüssel, pardon: Belgien rauswerfen lassen…

      Löschen
    4. Weniger schön ist, dass man nach Öffnen der Amazon- Links wochenlang mit Heilkristallen und Orgonitsäulen via Werbung belästigt werden wird. Grässliches Zeug!

      Löschen
  3. Prüfet alles und behaltet das Beste oder ? aber Humbug bleibt Humbug.
    Die wissenschaftliche Bassis für derlei Späßchen muss erst noch erfunden werden.

    AntwortenLöschen
  4. Jeremy Smith the Waldorf School Inspector and his side-kick Gemma the ignoramus soul sucker.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Danke für Ihre Mitarbeit im Blog.

Egoistisch am meisten gelesen: