Deutschland erwache

Ein schockierendes Filmdokument, das uns zu den Wurzeln des realexistierenden Bösen unserer Zeit( speziell in Deutschland) führt. Ist das wahr? Wenn Sie sich nicht sicher sind, machen Sie doch eine Planetenaufstellung mit Kaiser Kaspar Hauser, um den Wahrheitsgehalt "geisteswissenschaftlich" zu prüfen.
Herzlichst Herrmann Finkelsteen
P.S. "Es ist nur eine Vermutung, was genau dahintersteckt, steht "noch" in den Sternen." Oder lesen Sie die neuesten Wikileaks Veröffentlichungen über Hillary Clintons Zusammenarbeit mit der Familie Rothschild hier in Neonettle Com Da steht geschrieben: "Hillary Clinton is so deeply entrenched in the elite New World Order establishment that she even bows down to Moloch, the same occultist god they perform human sacrifice rituals for at the annual Bohemian Grove meetings." Wer weiter den Weg eines Truthers oder den eines freien Geisstesforscher/in sollte sich erst ein Bild von MOLOCH machen.
 P.S.S. Nutzen Sie die Zeit am Wochenende sich mal neben dem Mainstream zu informieren. "...waving carrying flowers down to the river, into the stream..."
Ein schönes Wochenende!

Kommentare

  1. Lieber Finkelsteen,

    ohne diese albernen abstrusen Verlinkungen geöffnet oder gar angehört oder gelesen zu haben (wäre schade um die Zeit), gebe ich allen, welche ihre persönliche Wahrheitsfindung als Ergebnis ihres eigenen Denkens betrachten, und nicht in den Dienst des Wiederkäuens von Wiederspiegelungen des "mainstreams" stellen, folgendes zu bedenken:

    Grundsätzlich gilt:

    - je abstruser eine Verschwörungstheorie, umso mehr eignet sich die Bezeichnung "VT" alleine schon dazu, diese selbst und alles was mit dieser Bezeichnung sonst noch in Zusammenhang gebracht wird, als Schwachsinn abzutun, also - ganz allgemein - den "mainstream" zu stützen;

    - je mehr abstruse VT in die Welt gesetzt werden, umso mehr eignet sich ganz allgemein (also ohne Bezug auf Aussagen und Inhalte und ganz ohne Gegenbeweise) die Bezeichnung von etwas x-Beliebigem als VT, zu dessen Verächtlichmachung;

    - Die Frage ob etwas x-Beliebiges denn etwa auch eine weniger abstruse, mitunter sogar wahre "VT" sein könnte, kann oder darf dann irgendwann gar nicht mehr gestellt werden, sobald diejenigen, welche die Hoheit besitzen, etwas x-Beliebiges, auch wenn es nur um Millimeter vom "mainstream" abweicht, als "VT", also die Subsummierung absoluten Blödsinns, zu bezeichnen, dies auch getan haben.

    Die Grundfrage bleibt also immer noch die, ob es denn wirklich gewollt ist, alles was nicht das Prädikat "mainstream" aufgedruckt hat, ungeprüft als absoluten Blödsinn auf dem Niveau obiger Verlinkungen abzutun?
    Ob es denn geistig redlich ist, Wahres oder zumindest Plausibles mit absolutem Blödsinn zu vermengen, um die Gesamtheit der sog. "VT" dann quasi als Waffe gegen eigenes Denken bzw. eigener Nachforschungen einzusetzen?

    Irgendwie riecht das doch auch wieder verdammt undemokratisch und anti-aufklärerisch, also im Grunde unzeitgemäß! Was meint ihr?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unter den "ernsthaften" Verschwörungstheorien meinen Sie sicher die vom Kopp- Verlag verbreiteten (denen ja auch die anthroposophischen "Die Europäer" anhängen): Globaler Plan zur Entvölkerung. Falls Sie an "Verwirrtheit und Denkstörungen" leiden, sind Sie bereits befallen! Achtung! Anthroposophen! Erwachet! http://info.kopp-verlag.de/medizin-und-gesundheit/was-aerzte-ihnen-nicht-erzaehlen/ethan-a-huff/globaler-plan-zur-entvoelkerung-elf-symptome-fuer-langsames-toeten-.html;jsessionid=725D21D2E2B6DF5255AC685C4600F0BD

      Löschen
    2. Ich meinte keine bestimmten VTen, sondern unternahm den Versuch, mich der Thematik allgemein zu nähern.

      So gut wie unzweifelhaft betreiben auch der Kopp-Verlag sowie die meisten derer, die als "VT-Autoren" Karriere gemacht haben, bewusst und zwanghaft dieses Vermengen von womöglich Wahrem oder eben zumindest hypothetisch Plausiblem mit absolutem Schwachsinn.

      Würde von einer Quelle ausschließlich Blödsinn verzapft, hätte dieser ja keine okkulte Wirkung.

      Im Übrigen dürften Anthroposophen ungefähr im selben Ausmaß für Schwachsinn, bzw. auch gegenüber den Wirkungen genannter Vermengung anfällig sein, wie der Rest der Menschheit.

      Löschen
    3. Durchdenken kann man alles - aber es ist nicht nur die Frage, ob die gebildeten Gedankengänge logisch stimmig sind, sondern insbesondere auch, ob man die Gedanken wieder loslassen kann, oder ob sie einen völlig besetzen und die ganze Weltsicht bestimmen und dominieren. Gedanken, von denen man zwingend in Denken und Handeln bestimmt wird sind zwanghaft und damit ungesund...

      Löschen
    4. Ja Stephan, alles was zwanghaft geschieht, kann in ein Krankheitsbild ausarten. Das sieht der Mediziner in dir sicher richtig. Auch Gedanken können zwanghaft sein, richtig!

      Nicht richtig wäre jedoch die Annahme, dass jegliches Denken , jede Beschäftigung oder Handeln im Zusammenhang mit nicht mainstream-konformen Tatbeständen immer und in jedem Fall zwanghaft sein muss.

      Eigenes Denken zeichnet den Menschen als Individuum aus und ist eines der Hauptunterscheidungsmerkmale gegenüber anderen Lebensformen.
      Ich würde mal behaupten, wenns nicht in "Zwanghaftigkeit" ausartet, ist Denken mit Sicherheit gesünder als das denkfreie und daher wahrhaft und in jedem Fall zwanghafte Ablehnen und Aburteilen alles nicht haargenau Mainstreamkonformem als blödsinnige VT.

      Löschen
    5. Liebes Anonym!
      Danke für Ihre Betrachtungen über das Denken und den freundlichen Hinweis zu meinem denkfreien Beitrag, der Ihrer Ansicht nach aus einem " zwanghaften Ablehnen und Aburteilen" besteht. Ich mache mir sehr wohl Gedanken, wie weit sie meine eigenen sind, kann ich nicht beurteilen. Wie weit Ihre Kommentare Ihre Eigenen sind kann ich auch nicht beurteilen, aber Sie machen sich eigene Gedanken über das Denken. Das ist schön. Lassen Sie uns die letzte Strophe des deutschen Volkslied vor den PCs singen:
      5. Drum will ich auf immer
      den Sorgen entsagen
      und will mich auch nimmer
      mit Grillen(anm. trübe Gedanken) mehr plagen.
      Man kann ja im Herzen
      stets lachen und scherzen
      und denken dabei:
      die Gedanken sind frei.
      Ich würde mich aber mit Ihnen liebes Anonym viel lieber über die Inhalte der Links diskutieren als über eine halbvergorene philosophische Methodik die ich in der Philosophie der Freiheit nachlesen kann. Lassen Sie es uns auf den Punkt bringen. Dieses antisemitische Gesülze was man überall auch leider bei sogenannten anthroposophischen Freizeithistorikern hören und lesen darf, ist eine Schande für diese global aufgestellte Bewegung und wird langsam unerträglich, und wenn man dann zum Punkt kommt wird im Allgemeinen gesprochen. Liebes Anonym.Ich mach s wie die Wurstverkäuferin und frag Sie: Darfs ein biserl mehr sein als dieses Allgemeine Rumphilosophieren Ihrerseits? Direkte Frage an Sie? Glauben Sie oder haben Sie Beweise, dass Mitglieder der Rothschildfamilie jährlich an "geheimen Orten" Menschenopferrituale beiwohnen?
      Mit Freude sehe ich Ihrer Antwort entgegen.
      Herzlichst Finkelsteen

      Löschen
    6. Lieber Finkelsteen,

      das mit dem "zwanghaften Ablehen und Aburteilen" bezog sich nicht auf Ihren Beitrag, sondern auf Stephans Feststellungen.
      Auch wenn es widersinnig klingen mag, durch meine allgemeinen Betrachtungen möchte ich keinesfalls vom Fallbeispiel einer schwachsinnigen VT ablenken, sondern eben gerade diesbezüglich konkret werden.

      Natürlich habe ich keine Beweise für "Menschenopferrituale der Mächtigen an geheimen Orten" usw.. Denn wenn ich sie hätte, würde ich sie nicht offenlegen, aus dem einfachen Grund, weil ich das nicht dürfte. Abgesehen davon, dass wir heute einen "erweiterten Antisemitismusbegriff " haben, welcher auch Dinge mit einschliesst, die nicht das Geringste mit wirklichem Antisemitismus zu tun haben, ich glaube keinesfalls daran, dass es auch nur annähernd so ablaufen könnte, wie in diesen stupiden VT- Märchen geschildert wird.
      Der Kern der Sache, um den sich heute augenscheinlich die wildesten Schauergeschichten Spekulationen und VT ranken, dürfte ein ganz anderer sein. In jedem schwarzmagischen Brevier - auch Steiner sprach davon - ist nachzulesen, dass zwecks Abhärtung des Geistes und des Ichs, sowie Abwendung vom göttlichen und menschlichen Wesenskern der eigenen Geistidentität, was für den angehenden Schwarzmagier Voraussetzung ist für den egoistischen Missbrauch seiner Geisteskräfte um in der Folge Macht über andere Menschen zu gewinnen, dieser sich in solchen Praktiken üben und schulen muss. Angefangen mit Tierquälereien, Tieropfern bis schliesslich hin zu Menschenopfern. Solche finden aber heute sehr wahrscheinlich nicht mehr zwangsläufig in dunklen Wäldern an geheimen abgeschirmten schauderhaften Orten statt, sondern im Licht der Sonne, vor unser aller Augen, sogar kolportiert von der offiziellen Presse. Wir nehmen sie nur nicht als solche wahr. Zum Beispiel anlässlich terroristischer oder kriegerischer Handlungen.

      Nehmen wir das Beispiel des armseligen ehemaligen Verteidigungsministers Guttenberg. Man wollte ihn ja immer schon weghaben, ihm gelang es aber wiederholt den Kopf aus der Schlinge zu ziehen. Auch nachdem er den Befehl erteilte, welcher auch ausgeführt wurde, in Afghanistan eine Gruppe Zivilisten völlig sinnlos zu bombardieren, wobei 90 Zivilisten, darunter Dutzende Frauen und Kinder ums Leben kamen. Seine Gegner forderten prompt seinen Rücktritt. Das gelang nicht, weil Guttenberg, wie es als Fussnote auch durch die Weltpresse ging, sich damit zur Wehr setzte, dass der Befehl ja mit Frau Merkel abgesprochen war. Klar wurde sofort vertuscht, denn die Merkel konnte und wollte man ja auf keinen Fall mitentsorgen. Dann kam die Geschichte mit der gefälschten Doktorarbeit, und Guttenberg war weg, auch wenn nicht wegen der Menschenopfer......

      Löschen
    7. Lieber Anonymer Rudolf,
      unter 'zwanghaft' verstehe ich dieses gnadenlose Zusammenlöten von allem, was man mal irgend wo gehört hat und was einem dazu so alles eingefallen ist, wie Sie es uns hier dankenswerterweise wieder einmal prototypisch demonstriert haben...

      Löschen
    8. Im übrigen gibt es derzeit kaum etwas mainstreamigeres als solche VT-Konstrukte wie Sie sie hier exemplarisch präsentieren.
      Sie haben nichts von einer individuellen Denkleistung und Geistesentwicklung, sondern sie sind lediglich das Resultat einer misslungenen Individualisierungsbemühung (weg vom Mainstream) - wie jede andere Art von Radikalisierung, Extremismus, Terror (...) auch.

      Löschen
    9. Mensch Rudolf...
      Die Relativitätstheorie des Schwarzmagischen was sich in einem erweiterten Antisemitismusbegriff zeigt. Was oben ist, ist auch unten. Ich frage mich wie die fraktale Darstellung Ihrer Mandelbrotmenge aussieht bei der oben demonstrierten " Denkleistung". Mensch Rudolf erzähl doch lieber von damals aus Afghanistan, das hörte sich spannend an. Haben Sie Herrn Gutenberg im Hindukusch mal im Feldlager persönlich erleben dürfen?
      Liebes Anonym, beschreiben sie doch mal in zwei Sätzen ( nicht mehr als 50 Wörter) was Sie unter Mainstream verstehen und dann in zwei weiteren Sätzen was ich, Finkelsteen unter Mainstream verstehe und dann schauen mer mal weiter....

      Löschen
    10. @ Stephan,
      ich habe hier keine einzige VT präsentiert. Nicht ich präsentiere hier "VT-Konstrukte", sondern ich äußerte bestenfalls meine Meinung zu Beschaffenheit und möglicher Wirkung der von Finkelsteen präsentierten.

      @ Finkelsteen,
      zu Galileis Zeiten, war die Annahme, dass die Erde eine Kugel sei, pure Verschörungstheorie. Jede Beschäftigung mit ihr, ein verfolgungswürdiges Abweichen vom damaligen "mainstream".
      Wer das tat, war automatisch mit dem Teufel im Bunde.

      Heute ist jeder, der vom Mainstream abweicht, anscheinend automatisch mit den Nazis im Bunde, wobei das Einschränken des Bösen auf die Nazis mitunter bereits grotesk-beängstigende Züge annimmt.
      Das nicht ungestraft den "mainstream" kritisch hinterfragen dürfen, ist heute das eigentlich "Zwang- und Wahnhafte", und eben nicht das kritische Infragestellen und Überprüfen von heutigen "mainstream-Wahrheiten".

      Ersteres bedingte damals wie heute Gängelung und Stillstand des Denkens und der Wissenschaft sowie Zementierung von Machtstrukturen und das zweite - auch damals wie heute - Ausgrenzung und Dämonisierung.

      Gibt es angesichts dieser augenscheinlichen Parallele überhaupt einen geistigen Fortschritt?
      Oder hat menschliches Wissen etwa heute bereits nicht mehr hinterfragbare Richtigkeit und Vollkommenheit erreicht?

      Was Sie, Finkelsteen, unter "Mainstream" verstehen, ist mir nicht klar geworden, bei meinen Ausführungen stütze ich mich auf den allgemein üblichen Begriff, so wie ich ihn verstehe.

      Löschen
    11. Liebe Anonymes Wesen!
      So sind alle VTler weitblickende Genies im Kaliber von Galilei."anscheinend automatisch mit den Nazis im Bunde, wobei das Einschränken des Bösen auf die Nazis mitunter bereits grotesk-beängstigende Züge annimmt." Soll ich jetzt auch noch Mitleid mit all den braunen Arschlöchern haben? Die Nazis gibts ja so nicht, die haben sich jetzt alle bunt angemalt und jubeln einem die Rotschildverschwörung so im Vorbeigehen unter. Das ist das Beängstigende. Von welchem Wissen reden Sie. Sie bleiben im Allgemeinen in einer gefährlichen Grauzone. Nicht Fisch nicht Fleisch so auf einer erkenntnistheoretischen Metaebene, die es nicht schafft sich im Materiellen zu inkarnieren und sich eigentlich auch keinem Diskurs stellen kann. Was wollen Sie hier? Beantworten Sie die Fragen oder wollen Sie im Allgemeinen so Fragen und Andeutungen in den Raum stellen? Also ich habe noch nicht gehört, dass man Naziwohnungen mit Brandanschlägen zerstört hat oder dass Nazis totgeprügelt wurden. Erläutern Sie doch mal Ihren erweiterten Antisemitismusbegriff Herr R.

      Löschen
    12. Keine Sorge anonymer Rudolf,
      Du weichst mit Deinen Ansichten nicht einen Nanometer vom Mainstream ab - Deine Argumentationsweise liegt quasi im Epizentrum des heutigen Mainstream...

      Löschen
    13. Wenn ich mit jungen Menschen spreche vom Maschinenschlosser bis hin zum Akademiker bleibt mir einfach die Spucke weg, was da alles so in den Köpfen an historischem Halbwissen garniert mit hippem Antiamerikanismus, nettem Nationalismus bis hin zu den Reptoloiden eines David Ickes zwischen den Synapsen völlig losgelöst von Tatsachen herumgeistert. Da waren die Dolchstosslegenden und die Vorurteile der Generation die zwischen 1. und 2. Weltkrieg gelebt haben nette Gutenachtgeschichten, die ausgereicht haben um einen Stalin, Mussolini und Hitler ins Amt zu verhelfen.
      "Durch das Geld vernichtet die Demokratie sich selbst, nachdem das Geld den Geist vernichtet hat. Aber eben weil alle Träume verflogen sind, dass die Wirklichkeit sich jemals durch die Gedanken irgendeines Zenon oder Marx verbessern liesse, und man gelernt hat, dass im Reiche der Wirklichkeit ein Machtwille nur durch einen anderen gestürzt werden kann - das ist die grosse Erfahrung im Zeitalter der kämpfenden Staaten -, erwacht endlich eine tiefe Sehnsucht nach allem, was noch von alten, edlen Traditionen lebt. Man ist der Geldwirtschaft müde bis zum Ekel. Man hofft auf eine Erlösung irgendwoher, auf einen echten Ton von Ehre und Ritterlichkeit, von innerem Adel, von Entsagung und Pflicht. Und nun bricht die Zeit an, wo in der Tiefe die formvollen Mächte des Blutes wieder erwachen, die durch den Rationalismus der grossen Städte verdrängt worden sind. (..) Der Cäsarismus wächst auf dem Boden der Demokratie, aber seine Wurzeln reichen tief in die Untergründe des Blutes und der Tradition hinab."
      aus: Der Untergang des Abendlandes von Oswald Spengler
      Ritterlichkeit in diesem Sinne liebes Anonymus, Sir Rudolf of the golden roof, ist "quasi schon im Epizentrum des Mainstreams" angekommen wie Herr Birkholz kurz und knapp feststellte.

      Löschen
    14. Lieber Finkelsteen,

      wie kommen Sie drauf, dass alle VT'ler Genies a la Galilei sein müssten?
      Wie sollten das denn die Autoren echt blödsinniger VT sein?
      Ich neige zur Ansicht, dass die Zahl der Genies bei den Verschwörungstheoretikern nicht höher ist, als in der Gesamtbevölkerung.
      Aber wenn sie damals alle VT'ler umgebracht hätten...na gut er schwor noch rechtzeitig ab.

      Immer dieses entweder oder, schwarz oder weiss, alles oder nichts, scheußlich, niemals gibt es irgendwo ein Zwischenland. Alle VT richtig oder alle falsch. Das Richtige immer nur auf einer Seite. Im Kern der mainstreams, oder im Bereich der schwachsinnigsten VT.
      Dazwischen gibt es nichts. Gähnende Leere, sie macht echt müde manchmal...so einfach macht man sich die Welt.....
      Werde mich wohl doch wieder mal ein wenig zurückziehen, in eine Welt der Vielfalt, der offenen Möglichkeiten....

      Löschen
    15. Liebes Anonym,
      auch ich bin eher ein Dazwischensteher. Ich kann das gut verstehen. Wirklich frey sein, bedeutet zwischen den Gegensätzen zu schweben. Das ist eigentlich ein Zustand, wo der kreative Funken Überspringen kann. Die alten Kelten nannten dies das Tor in die ANderswelt. Ein grauer Nebel umhüllt ein, wenn man dort hinreist.
      Es gibt aber Dinge Geschichten und Einstellung, wo ich denke, dass man Farbe bekennen muss und die Welt der Vielfalt, ein sich fröhlich kopulierender Multikulturalismus, wo offene Möglichkeiten gelebt werden können ist bedroht. Ich bin ein Kind dessen und jetzt fühle ich mich bedroht. Liebes Anonym ich denke wir müssen das Auenland verlassen um es zu verteidigen. Und ich weiss es liebes Anonym tief in Deiner Seele lebt auch ein " kämpferischer Hobbit" wie bei allen die den Stamm der Egoisten besuchen.

      Löschen
  2. My dearest Finkelsteen!!

    EAT A CROISSANT AND TAKE A BITE OUT OF ISLAM!!!!

    http://copycateffect.blogspot.com/2016/08/croissants-august-5th.html



    Über die Erfindung des Croissants kursieren verschiedene Geschichten. Nach einer Legende soll das Croissant nach der Belagerung Wiens durch die Türken im Jahr 1683 erfunden worden sein. Die Türken wollten angeblich einen Tunnel unter der Stadtmauer graben, was die Wiener Bäcker, die schon wach waren, jedoch mitbekamen und Alarm schlugen. Zur Siegesfeier wurde ein Gebäck erfunden, das die Form des türkischen Halbmondes hatte.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Croissant

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die hängen in ÖSTERREICH bis heute noch "Türken" in der Dachkammer auf, wie mein Freund Gökman völlig schockiert erzählte. Und viele Österreicher denken auch, dass der Putsch mehr oder weniger "getürkt" wurde von Erdogan.
      In der Schule sangen wir noch; " trink nicht soviel Cafe, sei doch kein Muselmann der das nicht lassen kann." Und nichts geht über einen türkischen Cafe mmmmhh und in Deutschland gibts auch "Amerikaner" zu essen.

      Löschen
    2. Lieber Hermann, lieber Tom,

      :-) ja freilich – auch ich habe den Caffee-Kanon in der Schule gelernt.

      Und die Legende von den Bäckern, die das Brot schon in aller Herrgottsfrüh backen, wenn alles noch schläft, und die deshalb aufmerksam wurden, als die Wien belagernden Türken versuchten, sich unter der Stadtmauer durchzugraben — diese Legende hab ich auch schon als Kind gehört. Mit dem angeblich aus diesem Anlaß kreierten Gebäck bin ich aufgewachsen — damals sagten wir allerdings nicht „Croissant“, sondern „Kipferl“.

      Obendrein kenne ich mindestens zwei Häuser, die während einer der beiden Türkenbelagerungen (1529 oder 1683) von „Türkenkugeln“ getroffen wurden. Die Besitzer des einen ließen die Kugel vergolden und nannten das Haus „Zur Goldenen Kugel“; beim anderen ließ man die Kugel stecken und goß nur die entstandenen Risse in der Mauer mit Gold aus.

      Oder man denke an den Osmin in Mozarts „Entführung aus dem Serail“…
      Überhaupt Mozart. Als ich vor einigen Jahren die Fiordiligi in „Cosi fan tutte“ sang, amüsierte sich die türkische Sängerin der Dorabella königlich darüber, wie Despina die beiden verkleideten Liebhaber auslacht: »Che sembianze! Che vestiti! Che figure! Che mustacchi! Io non so se son Vallacchi, o se Turchi son costor…« (Na sowas, wie schaut's denn ihr aus, seid ihr gar Türken oder Wallachen?)

      Auch den Türkenbund möchte ich nicht missen…


      Herzlichen Gruß!
      Ingrid

      Löschen
  3. Antworten
    1. Man könnte die Menschheit aufgrund ihrer Meinung zu VT in 4 Kategorien einteilen:

      1) alle VT sind wahr
      2) alle VT sind falsch
      3) VT sind teils falsch, teils wahr, bzw. einige könnten zumindest teilweise wahr sein oder einen wahren Kern haben
      4) Menschen, die so eine Einteilung nach 1) bis 3) vornehmen, sind nicht ernst zu nehmen.

      Jeder kann es sich aussuchen!
      Oder gibt es noch weitere Varianten?

      Löschen
    2. Wollte damit eigentlich nur noch mal unterstreichen, dass dieser VT-Salat (Kategorisierungen sind da wohl ausgesprochen schwierig) mittlerweile so mainstreamig ist wie Latte macchiato...

      Löschen
    3. Meinst du mit dieser Aussage, dass VT heute also nicht mehr als Instrument geeignet sind, Menschen die sich damit befassen als dumm, irre, böse oder rechtsgerichtet zu brandmarken?

      Löschen
    4. Das kann ich daraus beim besten Willen nicht schliessen...

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Danke für Ihre Mitarbeit im Blog.

Egoistisch am meisten gelesen: