Das Blau des Himmels No 1

"Die Bläue des Himmels hat für die Menschen unserer Zeitepoche
eine sehr große Bedeutung, dass die Menschen, indem sie auf ihre Seele wirken lassen die blaue Raumesweite ---




..immer wieder die Mahnung erhalten: mit den in der großen Welt befindlichen Wesenheiten in Berührung zu kommen, die unseren Ätherleib aufrufen zur Betrachtung des Spirituellen. 


In jenen alten Zeiten, wo ein ursprüngliches Hellsehen vorhanden war, da gab es nicht eine solche Bläue des Himmels, wie für den gegenwärtigen Menschen, sondern damals schaute der Blick hinaus in die Raumesweiten und er schaute hinein in die geistigen Welten, die sich ausdehnen in Raumesweiten."

R. Steiner, GA 284, Seite150

Wem Steiner nun vorher schon den Mittelmeer- Urlaub versaut ("wo sind die Wochensprüche, ich hab sie doch schon in den Koffer gepackt"), der hat wahrscheinlich schon sein Burnout. Denn eigentlich wollten wir in diesem speziellen Fall keinesfalls Kontakt zu Wesenheiten, sondern zu fritierten Calamares, Pizza und früh kalt gestellter Weissweinschorle. In diesem Sinne: Lasst Euch von Wesenheiten nicht abhalten, sofern es sich nicht um nähere Verwandte handelt!

Kommentare

  1. Lieber Michael,

    etwas deplatziert, aber mal die Frage, ob Du eine Möglichkeit kennst, weil es sie vielleicht doch gibt, einen I-Pad ans LAN zu bringen, also KEIN W-LAN.

    AntwortenLöschen
  2. Direkte Verbidnung mit Kabel kenne ich nicht. Man kann aber problemlos mit einem anderen Gerät verbinden- ich mache das unterwegs mit einem Handy mit billiger Internetflat- also Andoid 2.2. oder iPhone 4. Diese Geräte ermöglichen einen eigenen Hotspot. Das iPad findet die Geräte per W-Lan.

    AntwortenLöschen
  3. Dank Dir Michael, ich fragte deshalb, weil ich leider W-LAN und DECT im Kopf spüre, ja teilweise sogar mehr.

    AntwortenLöschen
  4. Tut mir leid, Manfred, aber bei solcher Sensitivität kannst Du mit einem Netz- Gerät wie dem iPad wohl wenig anfangen. DECT strahlt aber wohl erheblich mehr als W-Lan- etwa um den Faktor 10.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Danke für Ihre Mitarbeit im Blog.

Egoistisch am meisten gelesen: