Rudolf Steiner: Mantram vom Licht

"In älteren Zeiten fühlte der Mensch 
sich durchaus als Licht im Lichte. 
Er fühlte sich zum Lichte hinzu gehörig. 

Er sagte nicht «Ich bin», 
er nahm die Sonnenstrahlen wahr, 
die auf die Erde fielen, 
und er unterschied sich nicht 
von den Sonnenstrahlen. 

Wo er das Licht wahrnahm, 
nahm er auch sich wahr, 
denn da drinnen fühlte er sich. 

Mit dem Christus wurde das 
in seinem eigenen Inneren wirksam. 
Es ist die Sonne, 
die in das eigene Innere einzieht 
und in dem eigenen Inneren 
wirksam wird."


GA 211.60

Kommentare

Egoistisch am meisten gelesen: